1952

Mit Prof. Peter Richard Oberhuber wird eine besonders vitale, zeit- und weltaufgeschlossene Künstler- und Lehrerpersönlichkeit neuer Präsident des “Steiermärkischen Kunstvereins”. Im Herbst veranstaltet er im neu errichteten Künstlerhaus am Burgring die programmatische Ausstellung “Lebende Kunst – lebendige Form” und greift damit auch den Werkbund-Gedanken neu auf. In der Folge bildet der “Werkbund” gleichsam den schöpferischen “harten Kern” des Steiermärkischen Kunstvereins, der nun in erster Linie für die Kunstfreunde und Förderer bestehen bleibt.

In den Folgejahren erschließt Oberhuner viele wertvolle Auslandskontakte, die es den steirischen Künstlern u.a. ermöglicht, sich in Passau (bei den “Europäischen Wochen”), Berlin und Bremen mit ihren Werken vorzustellen. Dafür kommen wichtige auswärtige Vereinigungen wie die “Donauwaldgruppe” (Regensburg-Passau” nach Graz, und auch zu einem kulturpolitisch noch völlig unerschlossenen Land wie Albanien werden durch Oberhuber erste Kontakte mit nachhaltigen Folgewirkungen angeknüpft.

Kommende Termine

Vergangene Termine

Veranstaltungsorte

Weiter Mitglieder

  • Friedrich MoserFriedrich Moser
    Lebenslauf 1926 in Spittal/Drau geboren Architekturstudium an der Technischen Hochschule in GrazPromotion zum Dr.tech an …
  • Marina HorvathMarina Horvath
    Kontakt Lebenslauf Ausstellungen
  • Valerie TschidaValerie Tschida
    Lebenslauf Valerie Tschida ist Absolventin der HTBLA Ortweinschule in der Fachabteilung Plastische Formgebung und schloss …